11.01.2022

VORTEIL: LICHTCONTRACTING ENERGIEEFFIZIENTES LICHT BEI HITZE (Advertorial)

Anzeige

„Mit den hohen Temperaturen in der Gießerei muss man sich auskennen, wenn man hier langlebige Technik installieren und nutzen will“, weiß Jandirk Ebel, Inhaber der CONLED Lichtcontracting GmbH aus Bremerhaven. Sein Unternehmen gehört seit 2020 zu den Top-100 Innovatoren in Deutschland und ist in der DACH-Region einer der Marktführer für energieeffiziente Beleuchtungssanierung. Dafür werden moderne LED-Produkte verbaut. Sie benötigen im Durchschnitt über 50 % weniger Energie als Leuchtstoffröhren und sogar bis zu 80% weniger als die herkömmlichen Gasentladungsdampflampen, HQL und HQI. Die echte Besonderheit bei einer Beleuchtungssanierung mit CONLED ist das innovative Contracting-Modell. Es beinhaltet keinen Cent Investition für die CONLED-Kunden und keine Risiken, weil die Einsparungen und individuellen Ausleuchtungen vertraglich garantiert werden. CONLED bleibt während der 10-jährigen Laufzeit der Eigentümer der Beleuchtungsanlage. Somit trägt das Team von Jandirk Ebel Verantwortung für alle Dienstleistungen – von der IST-Analyse vor Ort, über die Entwicklung des Beleuchtungskonzeptes, die Installationen und den Betrieb der Beleuchtungsanlage bis zur regelmäßigen Wartung.

„Wir wissen, Licht ist Geld. Und weil wir in hohem Maße energieeffiziente LED-Beleuchtung einbauen, liegt die monatliche Contractingrate unter den vertraglich garantierten Einsparungen der Energiekosten unserer Kunden. Im Gegensatz zu anderen Finanzierungsmodellen steigert sich also die Liquidität und gleichzeitig bleibt die Bonität erhalten. Das ist gerade in diesen Zeiten ein dickes Plus.“ Aus Prinzip arbeitet CONLED herstellerunabhängig, um für jeden Anwendungsbereich die optimalen Leuchten anzubieten. „Das ist bei Gießereien in Hochtemperaturbereichen z.B. den Öfen bei über 70 Grad enorm wichtig“, so Ebel.

CO2-Verbrauch senken, Förderung mitnehmen!

Ein weiterer Vorteil einer Beleuchtungssanierung ist die deutliche Senkung des CO2-Verbrauchs. So haben CONLED-Kunden inzwischen fast 600.000 Tonnen CO2 eingespart. Um einen noch höheren Anreiz für Umweltschutz und Nachhaltigkeit zu schaffen, können seit Februar 2021 Contractingverträge mit einem nicht
zurückzahlbaren öffentlichen Zuschuss gefördert werden. Jandirk Ebel erklärt: „CONLED erfüllt sämtliche Voraussetzungen für die BEG EM-Förderung. Wir übernehmen dabei von der Antragstellung bis zur Zuteilung die gesamte Abwicklung für maximale Förderungszuwendungen bis zu 40% der Contractingsumme. Diese geben wir natürlich an unsere Kunden weiter. Deswegen muss sich niemand zur Eile getrieben sehen. Mit der Antragstellung beginnt eine 2-Jahresfrist, in der die Umsetzung erfolgt sein muss.“

Kunden zufrieden – wie Franken Guss

Kunden wie die Franken Guss GmbH & Co. KG aus Kitzingen berichten zufrieden: „Bereits 2013 wurde die gesamte Innen- und Außenbeleuchtung zusammen mit unserem Partner CONLED Lichtcontracting auf eine hocheffiziente LED Beleuchtungsanlage umgestellt. Dadurch leisten wir einen erheblichen Beitrag zum Klimaschutz und sparen allein durch diese Maßnahme über 798 Tonnen CO2 jährlich ein. Das entspricht einer Reduzierung von über 70%. Zusätzlich führen die helleren und kontrastreicheren Beleuchtungsverhältnisse in den Hallen zu verbesserten Arbeitsbedingungen an den Produktionsund Prüfplätzen unserer Mitarbeiter.“

Licht ist Geld: Kostenlose IST-Analyse

Chance zum Check: Für die Prüfung, ob eine Beleuchtungssanierung effizient möglich ist und für eine Förderung in Frage kommt, gibt es jetzt die kostenlose digitale IST-Aufnahme.
Das Formular ist unter www.conled.de in wenigen Minuten online ausgefüllt. CONLED prüft dann kostenfrei, ob lohnende Einsparungen möglich sind.