News
In der Man Up-Kabine fährt der Fahrer mit der Last nach oben. - © DIMOS
19.09.2022

Elektro-Mehrwege-Seitenstapler reicht 14 m hoch

Für höhere Hallen und Regale bietet Dimos, Petersberg, den kompakten Elektro-Mehrwege-Seitenstapler DMS an, der tonnenschwere Lasten bis 14 m Höhe stemmt. Ausgestattet ist er mit einer lastbegleitenden Man Up-Kabine in Initialhub-Bauweise.

Der Seitenstapler kommt nach Unternehmensangaben dann zum Einsatz, wenn lange und sperrige sowie schwere Lasten effi zient transportiert werden müssen. Trotz Serienbauweise lässt sich der DMS für jeden Bedarfsfall konfi gurieren – jetzt auch mit lastbegleitender Kabine. Dies erleichtert den Kommissionierprozess oder auch Inventuren in hohen Regalanlagen. Dadurch erweitern sich die Einsatzmöglichkeiten des Mehrwege-Seitenstaplers, der auch in beengten Platzverhältnissen verlässlich arbeiten soll.

Nach eigenen Angaben baut Dimos als einziger Hersteller mit Initialhub. Im Gegensatz zu der Standardbauweise, einer angeschweißten Kabine am Mast, fahren die Gabelzinken hier an der Kabine vorbei. Sie bleiben dabei in einem vordefi nierten Sichtfeld, während die Kabine parallel weiter nach oben fährt. Hinzu kommt, dass die Panoramakabine eine 360°-Rundumsicht bietet. Der Fahrer kann also einfach seinen Arbeitsbereich im Blick behalten. Automatisierungsmöglichkeiten wie eine Sicherheitssensorik am Boden und diverse Assistenz- oder Positioniersysteme sollen die Handhabung des Fahrzeugs im Sinne der Industrie 4.0 zusätzlich optimieren.

Der Hersteller verspricht zu dem, dass sich unübersichtliche Waren mit verschiedenen Schwerpunktlagen mit der lastbegleitenden Kabine weitaus präziser aus hohen Lagen kommissionieren lassen. Insbesondere, wenn sich der Fahrer mit den Waren auf gleicher Höhe bewegt. Die dadurch steigenden Sicherheitsanforderungen erfüllt die Man Up-Kabine. So muss z. B. die Evakuierung des Fahrers durch entsprechende Vorkehrungen wie einen Notablass gewährleistet sein. Damit sich der Fahrer auch in luftiger Höher sicher fühlt, gilt es außerdem, Schwingungen und Durchbiegungen des Mastes zu vermeiden. Der Hersteller achtet daher nach eigenen Angaben im gesamten Fahrzeugaufbau auf die optimalen Laufeigenschaften der Kabine. So ist das Lagerspiel beispielsweise so angepasst, dass sich möglichst wenig Luft zwischen Rollenkörper und Laufschiene befindet, um die Vibrationsübertragung auf die Kabine zu entkoppeln.

www.dimos-maschinenbau.de

Schlagworte

AutomatisierungIndustrie 4.0MaschinenbauSicherheit

Verwandte Artikel

Flexibler Einsatz des EQs an den Tauchbecken.
22.09.2022

Individuelle Hebelösungen

Kito Europe, Düsseldorf, hat zusammen mit dem Partner Carl Stahl beim Metallbeschichter Hentschel Harteloxal ein neues Kransystem konzipiert und installiert.

Aluminium Beschichtung Druckguss Guss Produktion Sicherheit Stahl
Mehr erfahren
GIESSEREI
21.09.2022

Rückblick auf den Zukunftstag 2022

Der Bundesverband der Gießerei-Industrie hatte zum zweiten Zukunftstag geladen. Diesmal als hybride und auch ganztägige Veranstaltung, digital übertragen und vor Ort im D...

Eisen Forschung Gießerei Gießerei-Industrie Guss Kommunikation Lieferkette Sicherheit
Mehr erfahren
Die Gasrücktrittssicherungen sind für eine Vielzahl von Gasen geeignet.
15.09.2022

Sicher mit DVGW-Zertifikat

Ultra-Gasrücktrittsicherungen versprechen zuverlässigen Schutz gegen gefährlichen Gasrücktritt in Anlagen und Rohrleitungssystemen. Zwei weitere Modelle haben nun das beg...

Design Sicherheit
Mehr erfahren
Das DMQP-Champions Package verspricht höchste Oberflächengüte z. B. im Formenbau.
12.09.2022

Drei maßgeschneiderte Lösungen

Tebis, Martinsried, und DMG Mori bieten für die NC-Programmierung ab sofort drei maßgeschneiderte Lösungen aus einer Hand an.

Automatisierung Fertigung Software
Mehr erfahren
ABP, einer der führenden Hersteller von Induktionsöfen, setzt voll auf Digitalisierung. Kunden, beispielsweise Gießereien, sollen vollautomatisiert den Schmelzbetrieb steuern können.
06.09.2022

Digitalisierung der Gießereien – der Weg in die Zukunft

Treiber sind der Wunsch nach Margenverbesserung des bestehenden Geschäfts und zunehmend die Herausforderungen der Dekarbonisierung.

Aluminium Automobilindustrie Casting Eisen Energieeffizienz Fertigung Foundry Gießerei GIFA Guss Gussfehler Industrie 4.0 Instandhaltung Messe Metallindustrie Metallurgie Produktion Prozessoptimierung Simulation Software Stahl Stahlindustrie
Mehr erfahren