News
Informatik ist vielseitig. Innerhalb von zwei Tagen  haben die Schüler einen Robotikhund entwickelt und programmiert. - © MPDV
21.06.2022

In zwei Tagen zum Robotik-Manager

Robotik und IT gewinnen immer mehr an Bedeutung in unserem Alltag. Um möglichst früh Kindern und Jugendlichen einen spielerischen Zugang zu diesen Themen zu ermöglichen, öffnet das IT-Unternehmen MPDV in Mosbach regelmäßig für Schülerinnen und Schüler verschiedener Altersstufen und Schularten seine Türen und lädt zu unterschiedlichen Workshops ein.

„Wir freuen uns, dass unsere Angebote bei den Jugendlichen so gut ankommen. Mit unserer Junior-Akademie möchten wir Mädchen und Jungen ermutigen, sich spielerisch mit komplexer Technik auseinanderzusetzen und zeigen, wie kreativ Programmieren sein kann. Natürlich möchten wir uns gleichzeitig als attraktiver, zukünftiger Arbeitgeber in der Region empfehlen. Erste Eindrücke vom Unternehmen nach zwei spannenden und intensiven Workshoptagen bleiben bestimmt“, so Nathalie Kletti, Geschäftsführerin der MPDV.

Am 2. und 3. Juni 2022 war es endlich wieder so weit: Für 13 Mädchen und Jungen der Realschule Osterburken fand nach dreijähriger Pause der erste Robotik-Workshop statt. Die Schülerinnen und Schüler entwickelten eigene Ideen, die den Alltag leichter machen. Mit der Unterstützung von Experten der Pädagogischen Hochschule Heidelberg, Andreas Schnirch und Joachim Pfisterer, sowie Lehramtsstudierenden entwickelte der potenzielle IT-Nachwuchs von morgen einen Roboterhund und einen Getränkeroboter.

Als Anerkennung und Auszeichnung für ihre Kreativität und ihren Teamgeist erhielten die Jugendlichen eine Urkunde mit dem Grad "MPDV-Junior-Akademie Manager". „Für die Schülerinnen und Schüler ist dieser Tag ein erster Einstieg in die Programmierung und Robotik. Die Junior-Akademie ist der ideale Partner für Schulen, um die Kinder und Jugendlichen praxisnah und vor Ort im Unternehmen für Technik und Informatik zu begeistern. Aber am wichtigsten ist, dass bei allen der Spaß im Vordergrund steht“, erklärt Joachim Pfisterer, pensionierter Lehrer und Gründer des Vereins Jugend@Technik.

Bereits seit 2014 engagiert sich die MPDV mit der eigens in Kooperation mit dem Verein Jugend@Technik gegründeten Junior-Akademie für den Nachwuchs und zeigt Kindern und Jugendlichen, wie viel Spaß MINT-Themen, insbesondere das Programmieren machen kann.

© MPDV
Im Team und mit Unterstützung von Tobias Häfner, Lehrer und Leiter der Roboter AG der Realschule Osterburken, setzen die Schülerinnen ihre Idee für einen Lieferroboter um. © MPDV

Für das laufende Jahr sind weitere Workshops für Schülerinnen und Schüler von der 6. bis 10. Klasse geplant.

Die Junior-Akademie ist Teil der umfangreichen Nachwuchsförderung der MPDV im MINT-Bereich. So bietet die MPDV mit dem Format “Smart Factory@School” eine Workshopreihe für Lernende ab der 11. Klasse bzw. dem ersten Ausbildungsjahr an. Ziel des Formats ist es, interaktiv und praxisnah das Thema Industrie 4.0 kennenzulernen und die Chancen der Digitalisierung in der Fertigung aufzuzeigen.
Darüber hinaus können Schülerinnen und Schüler in diesem Jahr an einem dreitägigen Sommerferienprogramm (1. bis 3. August) mit dem Titel Smart Factory@Holiday teilnehmen. Mitmachen können interessierte Jugendliche ab der 10. Klasse. Einige freie Plätze sind noch vorhanden. Weitere Informationen und die Anmeldung unter www.mpdv.com/smart-factory-holiday.

Seit Anfang Mai 2022 ist die MPDV mit ihren Bildungsangeboten als außerschulischer Lernort bei der Initiative „WIR - lernen 4.0-BW“ vertreten. Durch die vom Land Baden-Württemberg geschaffene Plattform können sich Unternehmen und Verbände landesweit mit Schulen vernetzen, um Lehrkräften und Schülerinnen und Schülern mit ihren Angeboten Praxiseinblicke in die digitale Transformation zu ermöglichen.

Weitere Informationen: Wir-lernen 4.0-BW - Startseite (zsl-bw.de)

© MPDV
Schülerinnen und Schüler der Realschule Osterburken absolvieren den Robotik-Workshop in der MPDV als stolze „Robotik-Manager“. © MPDV

Schlagworte

DigitalisierungFertigungIndustrie 4.0Robotik

Verwandte Artikel

Die Schlichte ist vor allem für Formen beim Niederdruckgießen von Rädern und Motorteilen geeignet.
30.06.2022

Erste voll-nanokeramische Räderguss-Schlichte

Ceranovis, Saarbrücken, ist es nach eigenen Angaben gelungen, eine nanokeramische, funktionelle Grundschlichte zu entwickeln, die auf bis zu 500 °C heiße Metalloberfläche...

Aluminium Beschichtung Binder Coating Druckguss Fertigung Guss Produktion
Mehr erfahren
29.06.2022

ASK Chemicals führt ECOCURE™ BLUE PRO ein

ASK Chemicals, bringt den Cold-Box-Binder ECOCURETM BLUE PRO auf den Markt. Die Weiterentwicklung der ECOCURETM BLUE-Technologie bietet verbesserte gießtechnische Eigensc...

Binder Fertigung Nachhaltigkeit Produktion
Mehr erfahren
Gedenkstaette Utoya Kai.
27.06.2022

Beeindruckendes Kunstwerk für die nationale Gedenkstätte am Utøya Kai, Norwegen

Am 18. Juni 2022 eröffnete der Staat Norwegen die Gedenkstätte für die Opfer des Terrorattentates vom 22. Juli 2011.

Fertigung Guss Konstruktion
Mehr erfahren
23.06.2022

Ölhaltiges Prozesswasser effizient aufbereiten - Webinar

Zahlreiche metallverarbeitende Fertigungsprozesse sind mit immer weiter steigenden Entsorgungskosten der anfallenden ölhaltigen Prozessabwässer verbunden. Die Lösung: ein...

Fertigung Vertrieb
Mehr erfahren
20.06.2022

GF Casting Solutions stellt auf der CastForge 2022 seine innovativen Gussteile vor

Demonstration komplexer Gusslösungen für Off-Highway-Fahrzeuge, Motorentechnik, Maschinen und viele weitere Anwendungen inklusive Prototypen, Bearbeitung und Logistik.

Casting Design Fertigung Forge Gestaltung Guss Gussindustrie Gussteile Logistik Messe Produktion Werkstoffe
Mehr erfahren