News
Der Flexinspector im Einsatz an einem Gussteil. - © LAEMPE MÖSSNER SINTO
18.05.2023

Automatische Kontrolle von Sandkernen und Gussteilen

Mit inspectomation hat Laempe im Jahr 2018 ein Unternehmen erworben und integriert, das sich auf die automatisierte Bildverarbeitung spezialisiert hat. Mithilfe der selbst entwickelten Kernprodukte Core-Vision, Disc-Inspector und Flexinspector können Defekte, Beschädigungen und sonstige Fehler an Sandkernen und Gussteilen mittels Kameratechnik automatisiert erkannt werden.

Damit wird der manuelle Kontrollaufwand in der Produktion reduziert bzw. entfällt vollständig. Die Produkte und Lösungen im Bereich Bildverarbeitung lassen sich perfekt in die Automatisierungslösungen von Laempe Mössner Sinto integrieren – genau das wird das führende Unternehmen in der Kernfertigungstechnologie auf der GIFA demonstrieren. Ihre volle Wirkung entfalten die Lösungen in der Bildverarbeitung, wenn sie ganzheitlich in den Gesamtprozess integriert werden. Deshalb erhalten Anwender, zu denen vor allem Gießereien zählen, nicht nur eine reine Bildverarbeitungs-Lösung, sondern eine ganzheitliche Komplettlösung aus einer Hand. Diese umfasst Bildverarbeitung, Mechanik, Programmierung, Inbetriebnahme und Service.

Core-Vision ist ein bildbasiertes Kamerasystem zur automatischen Erkennung von Defekten an Sandkernen sowie Sandformen und dient zur vollautomatischen Detektion von Abbrüchen, klaffenden Rissen, fehlenden Kernen und sonstigen sichtbaren größeren Defekten (> 2 x 2 x 2 mm). Gegenüber traditionellen Verfahren, die häufig nur mit einem einzelnen Bild bei diffuser Beleuchtung arbeiten, nimmt das Core-Vision-System eine Serie von Bildern mit unterschiedlich gerichteten Beleuchtungen auf. Die daraus entstandene Bildserie liefert umfassende 3-D-Informationen über die Form des zu prüfenden Objekts.

Das Disc-Inspector-System richtet sich in erster Linie an Hersteller von Bremsscheiben. Das Produkt prüft mit einer Mischung aus 2- und 3-dimensionalen bildgebenden Verfahren die Belüftungskanäle und alle einsehbaren Flächen einer Bremsscheibe auf Gießfehler oder Beschädigungen. Somit lassen sich automatisiert Löcher, Abbrüche, Grate in Kanälen sowie Voll- und Teilverschlüsse in Kanälen erkennen. Damit lassen sich so 100 % der produzierten Bremsscheiben takthaltend prüfen. Der Umrüstaufwand ist dabei minimal und es können alle verfügbaren Typen untersucht werden. Die Disc-Inspector-Lösung ist ein zukunftsgerichtetes modular aufgebautes System inklusive System-Konfigurator. Das bedeutet, das System lässt sich auf die individuellen Bedürfnisse anpassen, je nachdem, was an der Bremsscheibe geprüft werden soll.

Das Flexinspector-System kann mit einem 3-dimensionalen bildgebenden Verfahren alle einsehbaren Flächen eines Gussteils auf Gießfehler oder Beschädigungen prüfen. Wird das System entsprechend kalibriert, so kann auch die Maßhaltigkeit von Teilen verifiziert werden. Die Prüfung erfolgt dabei takthaltend und umfasst eine beliebig große Vielfalt von Teiletypen. Die Anwender, vor allem Gießereien, können Prüfprogramme selber erstellen, nachpflegen und abstimmen. Das Flexinspector-System wird schlüsselfertig geliefert und in Betrieb genommen. Es ist 100 % takthaltend, reduziert den Ausschuss, erhöht die Wirtschaftlichkeit und ist flexibel einsetzbar.

www.laempe.com

Schlagworte

AutomatisierungFertigungGIFAGussGussteileProduktion

Verwandte Artikel

Crateflow, das sind Marcus Heidt (links im Bild) und Daniel Antonatus (rechts). Sie bringen Expertise in Data Science, Betriebswirtschaft und Softwareentwicklung ins Gründungsvorhaben ein.
19.04.2024

Bestandsmanagement optimieren: Crateflow ermöglicht präzise KI-basierte Nachfrageprognosen

Eine zentrale Herausforderung für Unternehmen liegt darin, Über- und Unterbestände zu kontrollieren und Lieferketten störungsresistent zu gestalten. Dabei helfen Nachfrag...

Eisen Forschung Lieferkette Messe Planung Produktion Sicherheit Software
Mehr erfahren
Jürgen Blöcher: „Dank unseres innovativen Maschinenparks und modernen Vorstufen-Technologien können wir das Gießen großer Aluminium-Werkzeugabgüsse für die Kunststofftechnik erheblich beschleunigen.“
18.04.2024

Die Gießerei Blöcher realisiert große Aluminium-Werkzeuge für die Kunststofftechnik

Die deutsche Gießerei Blöcher ist spezialisiert auf die kurzfristige Bereitstellung von Werkzeugabgüssen aus Aluminium für die Herstellung großformatiger Kunststoffteile.

Aluminium CAD Edelstahl Eisen Fertigung Gießerei Guss Gussformen Produktion Stahl Werkzeugbau
Mehr erfahren
Der neue Kipptrommelofen steigert die Produktionskapazität des Trimet Recyclingwerks in Gelsenkirchen um 20 Prozent.
16.04.2024

Trimet macht Aluminiumrecycling grüner

Der Aluminiumhersteller hat die Produktionskapazität des Standorts erweitert und mit dem Umbau der Energieversorgung gleichzeitig die CO2-Emissionen erheblich gesenkt.

Aluminium Eisen Energieeffizienz Produktion Recycling Schmelzen Werkstoffe
Mehr erfahren
15.04.2024

Auftragsmeldung von Otto Junker

Die Eisengießerei Th. Schultz beauftragte die OTTO JUNKER GmbH mit der Lieferung und Inbetriebnahme einer Mittelfrequenz-Induktions-Tiegelofenanlage.

Eisen Fertigung Guss Gusseisen Maschinenbau Sicherheit
Mehr erfahren
12.04.2024

Die wirtschaftliche Lage in Deutschland im April 2024

Jüngste Konjunkturindikatoren zeigen eine allmähliche wirtschaftliche Stabilisierung, geben allerdings insgesamt noch ein gemischtes Bild.

Eisen Forschung Maschinenbau Messe Produktion Sicherheit
Mehr erfahren