News
01.04.2023

Neuer Spezialformstoff für 3-D-gedruckte Kerne in einem Stück

GTP Schäfer einen neuen Spezialformstoff entwickelt: Cerapearl 3D. Diese Produktinnovation ermöglicht es Gießern, Kerne in einem Stück im 3-D-Druck herzustellen – statt wie bisher durch Schießen aus Segmenten. Der daraus resultierende Wegfall der Kernstöße reduziert den Zeitaufwand und verkürzt die Lieferzeit.

Der Grund für die rasch zunehmende Verbreitung des 3-D-Drucks liegt auf der Hand: Mit diesem noch relativ jungen Produktionsverfahren ist es möglich geworden, immer komplexere Geometrien darzustellen. Aber: Auch die Anforderungen an den verwendeten Formstoff steigen – das gilt besonders für den 3-D-Druck. Mit der Entwicklung von Cerapearl 3D ist es dem Unternehmen gelungen, einen synthetischen Formstoff herzustellen, der höchste Ansprüche erfüllt. Er überzeugt durch seine thermische Beständigkeit, seine hohe Gasdurchlässigkeit, das gute Fließverhalten, den geringen Binderbedarf sowie die Eignung für den 3-D-Druck. Cerapearl 3D ist mit den gängigen Bindemitteln auf allen marktüblichen 3D-Druckern druckbar. Für seine Verwendung ist keine Änderung an den Maschinen erforderlich.

© GTP Schäfer
Der innovative Spezialformstoff Cerapearl 3D. © GTP Schäfer

Bisher wurden Kerne aufgrund der verwendeten Formstoffe konventionell durch Schießen aus Segmenten hergestellt. Mit Cerapearl 3D ist es jetzt möglich, Kerne in einem Stück im 3-D-Druck zu produzieren. Der Schritt zu einem einteiligen Kern erhöht die Maßhaltigkeit der Gussteile; der Kernmontageaufwand entfällt. Durch den Wegfall der Kernstöße minimiert sich der Zeitaufwand auf nahezu null. Dadurch reduzieren sich Kosten und Lieferzeit.

Schlagworte

3-D-Druck3D-DruckBinderFormstoffeGussGussteileProduktion

Verwandte Artikel

Der neue Kipptrommelofen steigert die Produktionskapazität des Trimet Recyclingwerks in Gelsenkirchen um 20 Prozent.
16.04.2024

Trimet macht Aluminiumrecycling grüner

Der Aluminiumhersteller hat die Produktionskapazität des Standorts erweitert und mit dem Umbau der Energieversorgung gleichzeitig die CO2-Emissionen erheblich gesenkt.

Aluminium Eisen Energieeffizienz Produktion Recycling Schmelzen Werkstoffe
Mehr erfahren
15.04.2024

Auftragsmeldung von Otto Junker

Die Eisengießerei Th. Schultz beauftragte die OTTO JUNKER GmbH mit der Lieferung und Inbetriebnahme einer Mittelfrequenz-Induktions-Tiegelofenanlage.

Eisen Fertigung Guss Gusseisen Maschinenbau Sicherheit
Mehr erfahren
12.04.2024

Die wirtschaftliche Lage in Deutschland im April 2024

Jüngste Konjunkturindikatoren zeigen eine allmähliche wirtschaftliche Stabilisierung, geben allerdings insgesamt noch ein gemischtes Bild.

Eisen Forschung Maschinenbau Messe Produktion Sicherheit
Mehr erfahren
11.04.2024

Bewerbungen für den Altair Enlighten Award 2024 können ab sofort eingereicht werden

Der Preis zeichnet herausragende Innovationen der Automobilindustrie im Bereich des nachhaltigen Leichtbaus aus

Automobilindustrie Design Eisen Ingenieurwesen Konstruktion Leichtbau Nachhaltigkeit Organisation Produktion Recycling Sicherheit
Mehr erfahren
Virtuelles Treffen mit Avatar am digitalen Zwilling einer Produktionsmaschine.
09.04.2024

EU-Parlament will menschzentrierte Virtuelle Welten

Das Bundesförderprojekt »5G Troisdorf IndustrieStadtpark« hat einen Industrial Metaverse Demonstrator für Fernwartung und Training im Bereich Maschinenbau und Produktion...

CAD Datenschutz Gestaltung Kommunikation Konstruktion Maschinenbau Produktion Sicherheit
Mehr erfahren