News
Erst mithilfe des Dorns kommt der Kletterer sicher auf den Baum. - © FEINGUSS BLANK
13.10.2022

Mit dem Steigdorn auf Bäume klettern

Bei den Steigeisen von Baumkletterern ermöglicht erst der Steigdorn sicher auf Bäume zu klettern. Feinguss Blank, Riedlingen, liefert diese Steigdorne im Feinguss in unterschiedlichen Abmessungen.

Baumkletterer nutzen Steigeisen um z. B. in unzugängliche Bäume zu steigen. Diese werden durch starke Klettverschlüsse im Fuß- und Wadenbereich befestigt, wobei der Fuß in einem Aluminium- oder Carbonfaser-Steigbügel steht. Der seitlich an einem Schaft angebrachten Steigdorn bietet Halt beim Klettern und einen sicheren Stand beim Arbeiten mit der Motorsäge.

Die wirtschaftlichste Lösung zur Produktion dieses Steigdorns ist der Feinguss. Dies liegt vor allem an der länglichen Geometrie mit vorstehender Spitze. In einem spanabnehmenden Verfahren gäbe es durch das Fräsen aus einem Materialblock wesentlich mehr Materialverbrauch und damit höhere Kosten.

Ein weiterer Vorteil des Feingussverfahrens liegt in der geometrischen Freiheit bei der Realisierung eines Gussteils. Abgeleitet vom späteren Einsatzzweck kann ein Teil konstruiert werden, das exakt den späteren Anforderungen entspricht – unter Berücksichtigung der Belastungen beim Einsatz. Diese Topologieoptimierung kann nochmals signifikante Materialeinsparungen bewirken. Zudem ist im Feinguss die Umsetzung abgerundeter Formen möglich.

Da das Steigeisen direkt am Fuß befestigt wird, spielte insbesondere das Thema Materialeinsparung und Leichtigkeit bei der Planung des Gussteils eine wesentliche Rolle. Ein Steigdorn kann eine Dornlänge von 31 mm bis zu derzeit 57 mm aufweisen – je nach Anwendungsfeld. Die Spitzenhöhe variiert hierbei zwischen 29 und 48 mm. Für höchsten Korrosionsschutz sind die Dornen thermodiffusionsverzinkt und anschließend mit einer schwarzen PTFE-Beschichtung überzogen, die zudem ein leichteres Herauslösen des Dorns aus der Baumfaser ermöglicht. Anschließend an den Gussprozess ist lediglich eine minimale mechanische Bearbeitung notwendig, um den Dorn für den Aufstieg am Baum anzuspitzen und dessen Befestigung am Schaft zu gewährleisten. Weitere Bearbeitungsschritte sind, dank des Feingussverfahrens, nicht erforderlich.

www.feinguss-blank.de

Schlagworte

AluminiumBeschichtungEisenGussKorrosionsschutzProduktion

Verwandte Artikel

Ausgezeichnet mit dem Joseph-von-Fraunhofer-Preis 2024: Dr. Jörg Kuhnert und Dr. Isabel Michel vom Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM entwickelten das Simulationstool MESHFREE.
21.06.2024

Simulationsmethoden – komplexe Prozesse zeitsparend abbilden

Ob im Automotive-Bereich oder in der Produktion: Simulationen und Digitale Zwillinge sind für viele Unternehmen unverzichtbar.

Forschung Modellierung Organisation Produktion Sicherheit Software Turbine
Mehr erfahren
Am 19. Juni stellte der BDG auf seinem Zukunftstag Stakeholdern und Branche die natürlich rhetorische Frage nach der Zukunft: Brauchen wir noch Guss aus Deutschland? Und warum sind die Dinge gerade so schwierig für die Branche?
20.06.2024

Energieintensiv und mittelständisch – ein Auslaufmodell?

Am 19.06.2024 fand der 3. Zukunftstag der Gießerei-Industrie in Düsseldorf statt.

Druckguss Gießerei Gießerei-Industrie Guss Planung Produktion Sicherheit
Mehr erfahren
Auf der Mitgliederversammlung des BDG stand am 18. Juni u.a. die Wahl des Präsidiums und des Präsidenten an. Der bisherige Präsident Clemens Küpper wurde wiedergewählt. Neu im Präsidium: Dr. Christiane Heunisch-Grotz, Dr. Marc Mateika und Dipl.-Ing. Lars Steinheider.
20.06.2024

Clemens Küpper als BDG-Präsident bestätigt

Für die BDG-Mitglieder war 2024 ein Wahljahr: Im Technikum des HDGI auf der Düsseldorfer Hansaallee wählten sie am Vorabend zum Zukunftstag der Deutschen Gießerei-Industr...

Druckguss Eisen Gießerei Gießerei-Industrie Guss Magnesium Stahl Stahlguss
Mehr erfahren
19.06.2024

Die wirtschaftliche Lage in Deutschland im Juni 2024

Nach der wirtschaftlichen Belebung zu Jahresbeginn, die mithin auf witterungs- und nachholbedingte Sondereffekte zurückzuführen gewesen sein dürfte, geben die ersten Indi...

Eisen Maschinenbau Messe Organisation Produktion
Mehr erfahren
ACHEMA-Plakette in Titan an Clemens Schmees (m.), CEO von SCHMEES cast, vergeben.
18.06.2024

ACHEMA-Plakette in Titan an Clemens Schmees vergeben

In seinem über elfjährigen Engagement im DECHEMA-Vorstand agierte er als wichtiges und erfolgreiches Bindeglied zwischen den ACHEMA-Ausstellern und dem DECHEMA-Vorstand.

Edelstahl Guss Gussteile Maschinenbau Messe Stahl
Mehr erfahren