Unternehmen
© OTTO JUNKER
27.02.2024

Hundert Jahre Otto Junker

Otto Junker, Simmerath, feiert 2024 sein hundertjähriges Bestehen. Erst 2023 hatte sich das Unternehmen konsequent auf Nachhaltigkeit und Transformation hin ausgerichtet. Für die Zukunft gibt es sich zuversichtlich. Neuanlagen und Modernisierungen plant es weiterhin in Richtung Elektrifizierung.

Der Systemanbieter für metallurgische Prozesse und die Veredlung metallischer Werkstoffe ist mit dem Jahr 2023 zufrieden. Neuanlagen und Modernisierungen wurden auf Elektrifizierung ausgerichtet. Zwei Praxis-Seminare über induktives Schmelzen waren mit über 60 Fachleuten aus der Aluminium-, Kupfer- und Gusseisenindustrie gut besucht. Außerdem verweist das Unternehmen auf strategische Allianzen und die Geschäftserweiterung durch Otto Junker Solutions im November 2023. Im Jubiläumsjahr will sich Otto Junker nicht nur auf die Kerngeschäfte konzentrieren, sondern sich neue Märkte in der Recycling- und Energieversorgungswirtschaft erschließen. „Unser vorrangiges Ziel ist die Forcierung des technologischen Fortschritts zur Steigerung des Kundennutzens in der Gießerei- und der Halbzeugindustrie, aber nicht nur in dieser Industrie“, betont Erik Míček, CEO der Otto Junker GmbH. Auch metallfremde verarbeitende Industrien, wie z.B. die Lebensmittel-, Getränke-, Glas-, Keramik-, Zement-, Chemie- und Papierindustrie sollen von der Verwendung von Recycling- und Stromspeicheranlagen von Otto Junker Solutions profitieren. Im frühen Herbst plant Otto Junker einige Veranstaltungen, um sein hundertjähriges Bestehen zu feiern.

Schlagworte

AluminiumEisenGussGusseisenKupferNachhaltigkeitRecyclingSchmelzenWerkstoffe

Verwandte Artikel

Auf der Mitgliederversammlung des BDG stand am 18. Juni u.a. die Wahl des Präsidiums und des Präsidenten an. Der bisherige Präsident Clemens Küpper wurde wiedergewählt. Neu im Präsidium: Dr. Christiane Heunisch-Grotz, Dr. Marc Mateika und Dipl.-Ing. Lars Steinheider.
20.06.2024

Clemens Küpper als BDG-Präsident bestätigt

Für die BDG-Mitglieder war 2024 ein Wahljahr: Im Technikum des HDGI auf der Düsseldorfer Hansaallee wählten sie am Vorabend zum Zukunftstag der Deutschen Gießerei-Industr...

Druckguss Eisen Gießerei Gießerei-Industrie Guss Magnesium Stahl Stahlguss
Mehr erfahren
Am 19. Juni stellte der BDG auf seinem Zukunftstag Stakeholdern und Branche die natürlich rhetorische Frage nach der Zukunft: Brauchen wir noch Guss aus Deutschland? Und warum sind die Dinge gerade so schwierig für die Branche?
20.06.2024

Energieintensiv und mittelständisch – ein Auslaufmodell?

Am 19.06.2024 fand der 3. Zukunftstag der Gießerei-Industrie in Düsseldorf statt.

Druckguss Gießerei Gießerei-Industrie Guss Planung Produktion Sicherheit
Mehr erfahren
19.06.2024

Die wirtschaftliche Lage in Deutschland im Juni 2024

Nach der wirtschaftlichen Belebung zu Jahresbeginn, die mithin auf witterungs- und nachholbedingte Sondereffekte zurückzuführen gewesen sein dürfte, geben die ersten Indi...

Eisen Maschinenbau Messe Organisation Produktion
Mehr erfahren
ACHEMA-Plakette in Titan an Clemens Schmees (m.), CEO von SCHMEES cast, vergeben.
18.06.2024

ACHEMA-Plakette in Titan an Clemens Schmees vergeben

In seinem über elfjährigen Engagement im DECHEMA-Vorstand agierte er als wichtiges und erfolgreiches Bindeglied zwischen den ACHEMA-Ausstellern und dem DECHEMA-Vorstand.

Edelstahl Guss Gussteile Maschinenbau Messe Stahl
Mehr erfahren
17.06.2024

3. Zukunftstag der Gießerei-Industrie am 19. Juni 2024 live per Videoübertragung verfolgen

Zum 3. Zukunftstag der Gießerei-Industrie laden wir Expertinnen und Experten aus (Volks-) Wirtschaft, Wissenschaft und der Öffentlichkeit ein.

Gießerei Gießerei-Industrie Guss Produktion
Mehr erfahren