Veranstaltung
FLOW-3D CAST ist ein umfassendes und effizientes Simulationswerkzeug für Gussbauteile. - © FLOW SCIENCE
20.12.2021

Höchste Genauigkeit trifft Benutzerfreundlichkeit

Das in diesem Artikel erwähnte Unternehmen ist Aussteller auf der kommenden EUROGUSS.
EUROGUSS

Flow Science Deutschland GmbH
Sprollstraße 10/1
72108 Rottenburg
www.flow3d.de

FLOW-3D CAST ist ein umfassendes und effizientes Simulationswerkzeug zur Unterstützung einer ökonomischen und qualitätsgerechten Fertigung von Gussbauteilen.

Flow Science stellt mit der aktuellen Version 2022R1 die neue Generation seiner Software für die Simulation von Prozessen der Gießereitechnik vor. Das Softwaretool basiert auf nunmehr über 40 Jahren Entwicklungsarbeit und hat sich weltweit als wichtiges Tool für eine anforderungs-, fertigungs- und werkstoffgerechte Bauteilentwicklung etabliert.

Mit FLOW-3D CAST können alle gängigen Gießverfahren und Werkstoffe hinsichtlich Gussteildesign und -qualität, Konzeption und Auslegung der Gießtechnik und des Werkzeuges sowie Ableiten von robusten Prozessparametern optimiert werden. Speziell bei der Simulation von Druckgussprozessen zeigt das Programm dank der hohen Rechengenauigkeit, einer speziellen Vernetzungstechnik sowie umfangreicher Vorhersagemodelle seine besonderen Stärken und Vorteile. Daneben lassen sich zahlreiche weitere Prozesse, wie z. B. die Herstellung und der Einsatz von Salzkernen, der Transport des flüssigen Metalls in Gießpfannen, die Schmelzeaufbereitung und -zuführung zum Gießsystem oder der Verzug einer Gießkammer untersuchen.

Die Anwender von FLOW-3D CAST schätzen die vielfältigen Möglichkeiten zur Berechnung von Formfüllung, Erstarrung und Abkühlung sowie die Vorhersage wichtiger Eigenschaften von Gussteil und Form. Die intuitive Benutzeroberfläche, eine automatisierte und effiziente Modellerstellung sowie umfangreiche Materialdatenbanken garantieren schnelle und effiziente Simulationen, ohne auf hohe Qualität verzichten zu müssen.

Die neue Version von FLOW-3D CAST bietet weiterführende Möglichkeiten zur Prognose und Analyse von Gussfehlern (Lokalisierung und Verfolgung kleinster Luftbläschen, Detektieren kleiner Schmelzespritzer) sowie neue und erweiterte Modellfeatures (PQ²-Analyse, Prognose des Formverschleißes, Eventsteuerung). Das implementierte Erstarrungsmodell wurde um zahlreiche Prognosemöglichkeiten ergänzt (Erstarrungsmorphologie, Mikrostruktur, mechanische Eigenschaften). Neue Kriteriumsfunktionen helfen dem Anwender noch effizienter Gussfehler zu erkennen und geeignete Maßnahmen zur treffsicheren Optimierung des Herstellungsprozesses abzuleiten.

Mit dem komplett neuen Post-Prozessor FLOW-3D POST stehen dem Benutzer viele Möglichkeiten zur effektiven Analyse, Präsentation und Kommunikation der Simulationsergebnisse zur Verfügung.

FLOW-3D (x) ist ein neues Tool zur Durchführung von Sensitivitätsanalysen, virtuellen Versuchsplanungen sowie zur automatisierten Optimierung. Damit können z. B. die Gießtechnik und Werkzeugkonstruktion hinsichtlich des Erreichens des geforderten Qualitätsniveaus optimiert, die Einflussfaktoren zur Beseitigung bestehender Gussfehler detektiert oder robuste Prozessfenster unter schwankenden Produktionsbedingungen ermittelt werden.

FLOW-3D CAST deckt die gesamte Prozesskette für die Herstellung von Gussbauteilen ab und ist somit eine umfassende Komplettlösung für eine effiziente und ökonomische Entwicklung, Fertigung und Qualitätssicherung von Gussprodukten. Beginnend im Konzeptstadium bis hin zum endgültigen Bauteildesign, in der Werkzeugkonstruktion sowie in der Prototypenphase bis hin zur Serienfertigung können mit dem Softwaretool effektiv umfassende Untersuchungen, Analysen und Optimierungen durchgeführt werden.

Schlagworte

DesignDruckgussFertigungGussfehlerKommunikationKonstruktionProduktionSimulationSoftwareWerkstoffe

Verwandte Artikel

Ausgezeichnet mit dem Joseph-von-Fraunhofer-Preis 2024: Dr. Jörg Kuhnert und Dr. Isabel Michel vom Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM entwickelten das Simulationstool MESHFREE.
21.06.2024

Simulationsmethoden – komplexe Prozesse zeitsparend abbilden

Ob im Automotive-Bereich oder in der Produktion: Simulationen und Digitale Zwillinge sind für viele Unternehmen unverzichtbar.

Forschung Modellierung Organisation Produktion Sicherheit Software Turbine
Mehr erfahren
Am 19. Juni stellte der BDG auf seinem Zukunftstag Stakeholdern und Branche die natürlich rhetorische Frage nach der Zukunft: Brauchen wir noch Guss aus Deutschland? Und warum sind die Dinge gerade so schwierig für die Branche?
20.06.2024

Energieintensiv und mittelständisch – ein Auslaufmodell?

Am 19.06.2024 fand der 3. Zukunftstag der Gießerei-Industrie in Düsseldorf statt.

Druckguss Gießerei Gießerei-Industrie Guss Planung Produktion Sicherheit
Mehr erfahren
Auf der Mitgliederversammlung des BDG stand am 18. Juni u.a. die Wahl des Präsidiums und des Präsidenten an. Der bisherige Präsident Clemens Küpper wurde wiedergewählt. Neu im Präsidium: Dr. Christiane Heunisch-Grotz, Dr. Marc Mateika und Dipl.-Ing. Lars Steinheider.
20.06.2024

Clemens Küpper als BDG-Präsident bestätigt

Für die BDG-Mitglieder war 2024 ein Wahljahr: Im Technikum des HDGI auf der Düsseldorfer Hansaallee wählten sie am Vorabend zum Zukunftstag der Deutschen Gießerei-Industr...

Druckguss Eisen Gießerei Gießerei-Industrie Guss Magnesium Stahl Stahlguss
Mehr erfahren
19.06.2024

Die wirtschaftliche Lage in Deutschland im Juni 2024

Nach der wirtschaftlichen Belebung zu Jahresbeginn, die mithin auf witterungs- und nachholbedingte Sondereffekte zurückzuführen gewesen sein dürfte, geben die ersten Indi...

Eisen Maschinenbau Messe Organisation Produktion
Mehr erfahren
17.06.2024

3. Zukunftstag der Gießerei-Industrie am 19. Juni 2024 live per Videoübertragung verfolgen

Zum 3. Zukunftstag der Gießerei-Industrie laden wir Expertinnen und Experten aus (Volks-) Wirtschaft, Wissenschaft und der Öffentlichkeit ein.

Gießerei Gießerei-Industrie Guss Produktion
Mehr erfahren