News
Druckversuch an additiv gefertigtem Metall- Bauteil mit der Universalprüfmaschine AllroundLine. - © ZWICKROELL
02.09.2021

Universalprüfmaschinen für Additive Fertigung

Mit der AllroundLine bietet ZwickRoell, Ulm, eine Prüfmaschinenserie, die sich nach eigenen Angaben optimal für Zug-, Druck- und Biegeversuche an additiv gefertigten Produkten eignet.

Stetige Fortschritte und technische Verbesserungen bei den 3-D-Druckverfahren lassen heutzutage Teilequalitäten zu, die denen klassischer Fertigungsverfahren in nichts nachstehen. Angesichts der hohen Designfreiheit, die der 3-D-Druck Konstrukteuren bietet, empfiehlt der Anbieter den Einsatz von Universalprüfmaschinen wie der AllroundLine. Sie decken mehrere Versuche mit einer einzigen Prüfmaschine ab und halten so die Investitionskosten niedrig. Die Probenhalter für Zug-, Druck- und Biegeversuche lassen sich mit wenigen Handgriffen austauschen. Softwareseitig verspricht testXpert III mit seinem Prüfplatzkonzept, dass es nicht zu Verwechslungen oder Fehlbedienungen kommt und stets der richtige Versuch mit den korrekten Parametern ausgeführt wird. Zusätzliche Anpassungsmöglichkeiten ergeben sich durch die Möglichkeit, kundeneigene Prüfwerkzeuge mit frei definierbaren Prüfparametern zu kombinieren.

Die Prüfmaschinen eignen sich auch für Forschung und Entwicklung. So kooperieren das Institut für Werkstoffe und Anwendungstechnik Tuttlingen (IWAT) der HS Furtwangen und ZwickRoell bereits seit mehreren Jahren im Rahmen von Forschungs- und Abschlussarbeiten. Beispielsweise bei der Bestimmung der mechanischen Eigenschaften additiv hergestellter, poröser Bauteile unter uniaxialer Druckbelastung. Probekörper aus Titan mit unterschiedlichen Gitterstrukturen wurden an einer entsprechend ausgerüsteten AllroundLine Prüfmaschine (Fmax 250 kN) Druckversuchen unterzogen.

Eine weitere Anwendung der Prüfmaschinen ist die Parameterqualifizierung im 3-D-Druck nach dem SLM-Verfahren (Selective Laser Melting), bei dem aus Metallpulvern durch 3-D-Lasertechnologie homogene Metallteile gefertigt werden. Je nach Metall unterscheiden sich die Prozessparameter wie Laserleistung und Schichtdicke deutlich. Für ein optimales Ergebnis sind deshalb umfangreiche Versuchsreihen nötig. Im Zugversuch zeigt sich dann, ob das jeweilige Parameter-Set zu einem Bauteil führt, das die gewünschten mechanischen Kennwerte erreicht oder sogar übertrifft.

www.zwickroell.com

Schlagworte

3-D-DruckAdditive FertigungDesignFertigungFertigungsverfahrenForschungSoftwareWerkstoffe

Verwandte Artikel

27.01.2023

Call for Papers - 1st Young Researcher and Early Career Professionals Conference

Die WFO freut sich, den Call for Papers der ersten Ausgabe der WFO Foundry Young Researchers and Early Career Professionals Conference anzukündigen, die im April 2023 sta...

Forschung Foundry GIFA Guss Nachhaltigkeit
Mehr erfahren
26.01.2023

Dr. Klaus Nassenstein ist neuer Präsident des Forschungs- und Transfernetzwerkes AiF

Der neue AiF-Präsident ist Geschäftsführer und Mitinhaber der GTV Automotive GmbH in Luckenbach im Westerwald.

Beschichtung Fertigung Forschung Konstruktion Maschinenbau Werkstoffe
Mehr erfahren
Trimet fertigt aus Recyclingmaterial hochwertige Aluminiumlegierungen für elektrische Leitungen.
25.01.2023

Nexans und Trimet verbessern Ökobilanz von Stromkabeln

In einem Entwicklungsprojekt haben die beiden Unternehmen einen Werkstoff mit einem Anteil an Recyclingaluminium für die Produktion von Aluminiumstangen für Stromkabel en...

Aluminium Produktion Recycling Schmelzen Werkstoffe
Mehr erfahren
Mit wenigen Maus-Klicks zum gussgerechten Design.
GIESSEREI
24.01.2023

Engineering Software Visiometa 1.0 - Planung ist mehr als nur Arbeitsvorbereitung

Die Software Visiometa unterstützt Konstrukteure und Gießer, die Planung einer Gussform und die gussgerechte Gestaltung der Kundengeometrie im Besonderen individuell und...

Automatisierung CAD Design Druckguss Eisen Formverfahren Forschung Gestaltung Guss Gussformen Gussteile Gusswerkstoffe Kommunikation Konstruktion Messe Produktion Schleifen Simulation Software Werkstoffe Werkzeugbau
Mehr erfahren
Spielen wirkt wie ein Katalysator beim Lernen, erleichtert die Aufnahme von Neuem, macht Spaß und lockert das Lernsetting auf.
GIESSEREI
23.01.2023

Gamification: Spielerisch Kompetenzen aufbauen

Neben sozialen Lernformaten wird in der digitalen Welt vor allem die Gamifizierung des Lernens vorangetrieben.

Design Gestaltung Software
Mehr erfahren